First Flights

Congratulations for the achievement

First Flights 2020
  • 23. Sep 2020 Birrfeld LSZF, Van’s RV-14A Pilot and Builder Daniel Bopp Am 23. September 2020 war es soweit, ich durfte mit meinem Flugzeug zum ersten Mal abheben. Angespannt, ob alles so funktioniert wie erwartet, habe ich auf der Piste 26 im Birrfeld Vollgas gegeben.

    Schnell waren die 55kt zum Rotieren erreicht, die Kraft auf den Steuerknüppel noch ein bisschen erhöht und schon war die YMJ in der Luft. Steil ging es nach oben mit ca. 80kt. Die Juliette flog einfach, wie wenn sie noch nie etwas anderes gemacht hätte. Zur Vorbereitung des Erstfluges durfte ich einige Male mit meinen Kollegen in deren RV-7 mitfliegen und selber ein paar Landungen machen, so war es keine so grosse Überraschung mehr, wie sich eine Van‘s anfühlt.

    Nach dem Level off wurden dann die im Briefing besprochenen Manöver geflogen, über und in Flugplatznähe. Landekonfiguration mit 70kt und leichtem Kurvenflug reduziert bis ca.62kt, ups die Stallwarnung war auch da, beschleunigen auf Reiseleistung und noch ein bisschen hin und herfliegen, um sich an das Flugzeug zu gewöhnen.

    Aber dann, nach nicht mal einer halben Stunde fliegen, eine freundliche aber bestimmte Stimme am Funk: „es wäre dann wohl bald einmal Zeit, um runterzukommen“! Gut einmal ist halt auch der Erstflug zu Ende habe ich mir gedacht, obwohl ich noch ausreichend Benzin in den Tanks gehabt hätte. Approach check, einfliegen in den entry circle im Birrfeld und die Anspannung wurde wieder grösser. Mit dem guten Gefühl, dass die Juliette keine unangenehmen Unarten gezeigt hat, lag mein Puls aber im grünen Bereich. Downwind, Flaps1, base, Flaps 2, final und die Juliette hat mich mit ein klein wenig Überfahrt und einer wunderbaren Landung auf die Erde zurückgebracht.

    Die Bauzeit betrug knapp 3 intensive Jahre, in denen ich so viel Neues gelernt habe. Diese Erfahrung möchte ich nicht missen.

    Danken möchte ich meiner Familie, Brigitte, Lukas, Yannik, die mich, wo sie konnten,tatkräftig unterstützt haben.

    Ein spezieller Dank geht an Dominik Stadler, ohne ihn wäre das Projekt gar nicht zustandegekommen.

    Weiter bedanke ich mich herzlich bei:

    Yvar Vonlanthen, Felix Imhof, Dani Sulzer, Fabian und Alex Hummel, Berni Dänzer, Dan Ruiters, Georg Servart, Heiri Schärer,Bruno Oberlin, Jakob Straub und der ganz wunderbarenEAS Gemeinschaft.

    27.09.2020 Daniel Bopp

  • 08. Sep 2020 Basel LFSB, Van’s RV-8 Pilot and Builder Yves Heller Nach fast genau 6 Jahren Bauzeit konnte ich am Dienstag den 8. September endlich zum ersten Mal in Basel abheben. Was für ein Gefühl! Besonderen Dank an Carole Margueron für das Verständnis, dass ich unzählige Stunden von ihr getrennt in der Werkstatt verbracht habe. Danke an Deyan für die Hilfe beim Nieten, Jerome für die Hilfe beim Motoreinbau und bei den elektrischen Arbeiten, Raphi und Nilia für die Hilfe bei der Herstellung der Composite Teilen, Reto für die Hilfe bei der Kabinenhaube und den Manuals, Dani für die Hilfe als Bauberater, Dave für die Hilfe bei den Flugtests, Gregi für die Hilfe bei verschiedenem.Nicht zuletzt geht ein riesiger Dank an meine Eltern, die mich mit dem Flieger-Virus von klein auf infiziert haben und vor allem an meinen Vater, der mir gezeigt hat, dass der Bau eines Flugzeugs absolut machbar ist, wenn man es nur will! Zu seinen Ehren heisst der Flieger nun HB-YUA was für Yves Und Alex steht, er wird ab jetzt mein ständiger Copilot sein.
    Vielen Dank auch an die EAS

    10.09.2020 Yves Heller

  • 10. Aug 2020 Yverdon LSGY, Van’s RV-8 Pilot and Builder Mickey Coggins
    I’m delighted to announce that my RV-8 is now flying!  So many people to thank – Emmett, Sosthène, Heinz, Max, Karl, Georg, Heiri, Dan, Marcel, Anne, Claudio, Michel, Eric, Jon, Thierry, Chris, Emad, Vincent, Olivier, Catherine, all the amazing people at Doug Reeve’s VAF, and probably a dozen other people that helped me with the project.   Sincere thanks to my entire family who was very supportive at every step. 
     
    I named the aircraft “Hello, world!” as a tribute to my career which started out in software development.  Typically the first program you write just prints “Hello, world!” so since this is the first aircraft I have built I thought that name was appropriate.
     
    I received transition training from Anthony Vallon in his RV-8 HB-YXA which was very helpful in making my first flight.  In addition to the standard transition training, Anthony helped me practice for possible failure modes and how to handle them.
    I’m looking forward to performing my EAS flight test plan to learn more about the flight characteristics of my aircraft, and clearly documenting all the important parameters in my AFM.  Building an aircraft has been an amazing learning experience, and I hope that the learning continues long into the future.

    Details about building “Hello world” see: www.rv8.ch 
    See you in the air soon, fellow EASers! 
     

    11. Aug 2020 Mickey Coggins

     
  • 10. Aug 2020 Birrfeld LSZF, Van’s RV-7 Pilot and Builder Dani Sulzer  
    nach gut 9 1/2 Jahren Bauzeit war es am 10 August 2020  so weit: Erstflug!
    Vor diesem einmaligen Erlebnis standen etliche Baustunden in der Werkstatt, unglaublich viel neu erworbenes Wissen um Flugzeugbau und Vorschriften, unzählige wertvolle Bekanntschaften, viele Stunden Recherche am Computer und als krönender Abschluss eine kleine Master Arbeit in Sachen Dokumente (AFM und AMM).
     
    Ohne den Support von Familie, Freunden und natürlich der EAS wäre die Verwirklichung eines solchen Lebenstraums unmöglich.
    Ein Riesen DANKESCHÖN geht an:
    – Sabina, Ben, Tim, Dominik Stadler, Georg Serwart, Heiri Schärer für die Unterstützung beim Bauen.
    – Tasim und Roger für die wunderschöne Lackierung.
    – Bruno und Jakob für das Durchsehen der nötigen Unterlagen.
    – Dan Ruiters für seine Unterweisung ins RV fliegen und sein coaching für den Erstflug.
     
    Es ist geschafft, der Flieger ist in der Luft! Ich freue mich auf jede Flugminute die da noch kommt!
     

    11. Aug 2020 Dani Sulzer

     

  • 07. Jul 2020 Speck Fehraltdorf LSZK, Van’s RV-12iS, Pilot and Builder Charly Kistler Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit ist es soweit. Der RV12iS ist fer10tig gebaut, alle Tests der Systeme sind abgeschlossen und dokumentiert, das Flugzeug ist gewogen, die technischen Unterlagen dazu sind geschrieben und bewilligt, die EAS – wie auch die BAZL – Abnahme sind erfolgreich abgeschlossen: Der Erstflug kann geplant werden!
    Freude herrscht, jetzt kann es mit dem Testfliegen losgehen!Nach genauem beobachten der Wind- und Wettervorhersage wird der 7. Juli 2020, 1900 Uhr für den Erstflug geplant. Pünktlich steht er da, alles nochmals überprüft und der erste Start und die erste Landung im Kopf schon hundert Mal durchgedacht! Das Riskassessment ist abgeschlossen und mit dem Testflugberater und den Helfern besprochen.…und schon hebt er ab, so, als hätte er noch nie etwas anderes gemacht!Nach gut zwanzig Minuten Flugzeit der Anflug und die erste Landung auf die Piste 12. Ich habe in meinen über 20’000 Flugstunden schon viele Landungen gemacht, diese zählte zweifelsfrei zu den schönsten! 🙂Herzlichen Dank allen, die zu diesem Erfolgserlebnis beigetragen haben: Meiner Familie, meinem Bauberater Daniel Schmid, Ernst Baumgartner für seine Unterstützung mit den Kunststoffarbeiten, Viktor Strausak als Testflugberater und natürlich dem ganzen Team im Hintergrund der EAS (Experimenta Aviation of Switzerland)
    Alle Details zum Bau auf kistleronline.ch
    20. Jul 2020 Charly Kistler

 

  • 01. Jul 2020 Luzern-Beromünster LSZO, Zenair STOL CH-750, Builder Michel Ruf, Pilot Oliver Bachmann Als Jugendlicher habe ich gerne Flug- und Helikoptermodelle gebaut und es war immer ein geheimer Wunsch von mir, einmal selber etwas Manntragendes zu bauen. Die Frage stellte sich jedoch, ob ich dies überhaupt schaffen könnte und wie einfach die Verarbeitung von Metall wirklich ist? Um dies herauszufinden besuchte ich deshalb im Jahr 2011 den Zenith Rudder Workshop in Mexico (MI USA).Nach der Erstellung meines eigenen Seitenruders und dem ersten Probeflug im Werksmuster war es um mich geschehen. Genau das sollte es werden: Die Zenith STOL CH 750. Ein fliegender Widerstand aus Poppnieten, zum langsamen Luftwandern mit speziell guter Sicht in alle Richtungen. Designed von Chris Heintz als Alternative zur Savannah. STOL Eigenschaften inklusive – auch noch praktisch für die Schweiz. Schnell zu bauen, hatte der Hersteller doch in Oshkosh innerhalb einer Woche das „One-Week-Wonder“ in die Luft gebracht.Nach meiner Rückkehr aus den USA war der Kit bestellt! Im August 2011 erfolgte die Anlieferung. Inventur und Start des Baus.Nun ja, es wurde doch kein „One-Week-Wonder“. Es dauerte dann doch noch einige Zeit bis zum Erstflug. Manchmal ist das Leben eben nicht so straight wie am Anfang gedacht. Aber der Weg war das Ziel. Ich konnte während der Bauphase extrem viel über Flugzeugbau allgemein, Metallbau, Elektrik, Motoren, Avionik, Lackierung und Problemlösung lernen. Es war für mich eine sehr spannende Zeit und es ist immer noch ein bisschen unwirklich, dass sie nun vorbei ist.Der Erstflug erfolgte bei strahlendem Sonnenschein in den Morgenstunden vom 1. Juli 2020 in Beromünster (LSZO) und war Dank der Hilfe von Testpilot Oliver Bachmann ein voller Erfolg. Gleichentags konnten wir schon zu zweit einen Flug wagen, denn es gab keine Vorkommnisse und die Zenith STOL CH 750 flog right hands-off geradeaus als ob sie nie etwas anderes gemacht hätte.Jetzt kommt die Phase der Erprobung, welche wiederum andere Herausforderungen an mich stellt. Es macht einfach nur Spass….Speziellen Dank an dieser Stelle an alle, die mich auf meinem Weg unterstützt haben. Insbesondere an:
    • Meiner Frau Simone
    • Bauberater Dominik Stadler, der immer eine Antwort kannte oder sonst wusste, wo es die gibt
    • Nachbar Paul Morger, der meine Metallbau Lücken stopfte
    • Georg Serwart und Samuel Gautschi für „Spezialitäten“
    • Testpilot Oliver Bachmann
    • Dem EAS für die Unterstützung im Papierkrieg, bei der Abnahme und der Wägung sowie all den ehrenamtlichen, stillen Helfern im Hintergrund des Experimental Vereins
    • Video First Flight 

    Allen Mitgliedern die noch im Bau sind wünsche ich Ausdauer und Geduld, es lohnt sich !

    17. Juli 2020 Michel Ruf

    •  Apr 2020 Andwil-Gossau Cloud-Hopper Balloon, Builder and Pilot Stefan Zerbeli
      Schon als kleiner Junge war Ballonfahren mein Traum, viele Modelle habe ich bereits in meiner Schulzeit gebaut. Nun endlich, fast 25 Jahre später, habe ich endlich meinen eigenen Heissluftballon gebaut! Den Unterteil (ich sage Bewusst Unterteil und nicht Korb) ist von einem Hersteller aus England. In knapp 100h Arbeitsstunden war die Hülle dann soweit fertig und konnte am 9.4.2020 während dem Lock down (Corona Pandemie) zur ersten Fahrt aufbrechen. Wir fahren in der Regel am frühen Morgen wenn die Atmosphäre ruhig ist. Die erste Fahrt führte von Andwil nach Gossau in 1h 20MinutenEin sogenannter Cloud-Hopper (Einmannballon) hat folgende Parameter:

      • MTOW: 300kg
      • Leermasse: 86kg
      • Volumen: 900m3
      • Fahrzeit: 90min/ 25l Propangas

      Stefan Zeberli, Ballonpilot, Andwil/ SG www.ballon-zeberli.ch

       

 

First Flights 2019
  • 13. Nov 2019 Yverdon LSGY, Van’s RV-12 Pilot / Builder Claudio Facchinetti

    I took our RV-12 on her maiden flight on November 13th, 2019, in Yverdon, after 7 years of on-and-off building in our 2-car garage. The flight was short in duration but huge in pleasure, as can only mildly attest the grins on the pictures (all after the 1st flight apparently). This was followed shortly by a flight with my partner in project (and life) Anne, also a pilot and eager to grab the controls. We are still surprised that our RV-12 flies so beautifully, after having spent so much time turning a dream into reality. If you read these lines with an idea to maybe build and fly your own airplane, well, go ahead! It will take time and dedication, but the exhilaration cannot be transcribed in words, it must be experienced. The fact that we are two certainly helped along the process, but every successful builder obviously finds a way to achieve his or her goal. We’d like to thank all people who helped us achieve this, starting with our Bauberater André Beusch. Vincent Ruchet, Olivier Millioud and all our friends of the RSA-romandie. Christoph Schnyder, Heiri Schärer and Daniel Schmid – all RV-12 owners – for their follow-up and motivational support. Mickey Coggins, builder of a superb RV-8 sharing the same hangar and always having the missing tool and kind words.

    22. 04.2020 Claudio Facchinetti

     

  • 16. Oct 2019 Grenchen LSZG, Blackshape Prime Turbo, Builder Blackshape Flyers, Pilot Rolf Stuber, Urs Straumann
    Wir sind eine Gruppe von 10 Flugbegeisterten und haben am 24.4.2017 den Verein Black­shape Flyers in Grenchen gegründet.Unser BS100 entstand als “factory assisted built” Aircraft unter der Aufsicht von EAS und der Firma Blackshape als Typ I. Ein Team unserer Piloten reiste seit Juli 2017 regelmässig ins Flugzeugwerk nach Monopoli in Apulien. Dort durften wir als Erbauer mind. 51% (750 Stun­den) und der Hersteller 49% zur Fabrikation unseres Flugzeuges leisten. Unsere vier Baupha­sen bestanden aus folgenden Blöcken:

    • Block 1: Carbon-Laminierung
    • Block 2: Bondierung und Elektroanlage
    • Block 3: Mechanische Installation und Powerplant
    • Block 4: Installation Avionic und Release to Service

    Im Dezember 2018 kam das Flugzeug auf dem Landweg mit Lastwagen nach Grenchen. Da­nach wurde es im 2019 den EAS- und BAZL-Inspektionen unterzogen. Zudem mussten noch Anpassun­gen und Service-Bulletins zum Fuelsystem etc. vorgenommen werden. An dieser Stelle möchten wir uns bei unserem Bau- und Flugbe­rater André Beusch herzlich bedanken, wel­cher uns jeweils mit wertvollen Tipps zur Seite stand und sogar eine Reise nach Italien auf sich nahm.

    Trotz diverser Hürden, welche es zu meistern gab, war es eine einzigartige Erfahrung und wir konnten unser sportli­ches und vielseitiges Flugzeug von Grund auf kennen lernen. So wur­den wir während dem Bau von Blackshape-Spezialisten begleitet. Dadurch war die nötige Sicherheit gewährt und es erlaubt uns, die zukünftige Wartung am Flugzeug teilweise selber durch zu führen.

    Ein grosser Teil des Teams hat sich am 16.10.2019 auf dem Flugplatz Grenchen eingefunden, um dem Erstflug mit Spannung bei zu wohnen. Das goldene Oktoberwetter hätte nicht bes­ser sein können, um unsere Beauty pilotiert durch Rolf Stuber und Urs Straumann in die Lüf­te zu schicken.

    Mit dem Funkgerät standen wir gespannt da, um den ersten Funkspruch unserer HB-YOY an den Tower in Grenchen nicht zu verpassen. Dann endlich kam der langersehnte Moment und der Blackshape hob ab und verzückte uns am Boden mit seiner sportlichen Silhouette und Performance. Wir sind nun in der Flugerprobung und lernen das Flugzeug im Flugverhal­ten kennen, was sehr viel Spass bereitet. Der Weg ist das Ziel!

    Was ich zusammen mit meinem Team bis heute erleben durfte, hat uns als Verein noch mehr zusammen geschweisst, und wir können über die eine oder andere Anekdote lachen. Auch durften wir Boris Meylan aus Lausanne kennen lernen, welcher fast zeitgleich mit uns seinen eigenen Blackshape baut. Die entstandenen Freundschaften möchte ich nicht mis­sen. Ich bedanke mich bei meinen Kollegen von ganzem Herzen!

    06.10.2019 Sandra Dubach, Präsidentin Verein Blackshape Flyers www.blackshape-flyers.ch

 

  • 06. Jul 2019 Grenchen LSZG, Van’s RV-8, Builder René Gerber, Pilot Anthony Vallon
    Meine Frau hat mir den Kit vor sieben Jahren als Beschäftigungstherapie gekauft! Und auch am Motor ist Sie massgeblich beteiligt. UlPower hat an der AERO ihren neuen 6 Zylinder vorgestellt, und als Promotion die ersten 10 mit 20% Rabatt angeboten. Meine Frau, bei Aktionen immer hellhörig, hat sofort zugegriffen, obschon es nicht einmal Cumulus-Punkte gab! Damit sind wir beim Besonderen an dieser RV-8, nähmlich dem modernen Ul 520i , in Technik und Bedienung  wie ein zeitgemässes Auto. Bei der EAS hat man mir versichert, dass Änderungen an einem Kit machbar seien! HaHa, schon, aber! Der Motor ist halt 40 Kg leichter als der Lycoming, deshalb habe ich ihn um den Schwerpunkt zu treffen 20 cm nach vorne gebaut. Dies und eine Propeller Nabenverlängerung haben das Flugzeug ca 30 cm länger gemacht. Von da an hat Van’s abgestritten,dass es sich um einen ihrer Kits handelt. Die Original Cowling hat natürlich gar nicht mehr gepasst, also habe ich eine neue gebaut. Zusammen mit Rafi habe ich Bleche gebogen und ein schönes Stück Handwerksgut geschaffen. Hat mich 1 Jahr gekostet! Aufwändiger als gedacht war auch das Capot, geklebt statt genietet, ein weiteres Jahr. Prototyp Status hat auch der Propeller. Als ich ( meine Frau) den Motor gekauft hat , da hatte Airmaster noch keinen Propeller für 200 PS im Angebot, der wurde erst entwickelt! Ihr könnt euch vorstellen, dass die Dokumente/Testberichte u.ä. mehrfach zwischen Herstellern, EAS ( Jakob ) , BAZL und mir umhergingen, bis wir das “permit to fly” erhielten. Noch ein Jahr! Aber wir sind nun in der Testphase. Anthony hat nach dem Erstflug gesagt , es lohne sich das Projekt weiterzuverfolgen. Ich bin froh – er hätte ja auch sagen können: ausnieten, Alu entsorgen. Ich danke Allen die zum Projekt beigetragen haben, insbesondere den EAS Kollegen, die mich immer wieder ermutigt haben nicht nachzulassen.Fazit: Änderungen sind machbar – aber man braucht einen langen Atem!
    22. Juli René Gerber

 

  • 17. Feb 2019 Langenthal LSPL, Rombach Special, Pilot Matthias Glutz/ Builders Andreas Rombach, Matthias Glutz (2nd First Flight after rebuilt)
    Der «Rombach Special» HB-YNG wurde ursprünglich vom bekannten Flugzeug-Restaurator Andreas Rombach gebaut. Leider wurde er im Jahr 2008 nach nur 16 Stunden Flugzeit, nach einem Motorstillstand mit anschliessender Aussenlandung im Gelände, stark beschädigt.
    Im Januar 2014 stiess ich zufällig auf dieses wunderschöne Projekt. Das Flugzeug war in einem alten Bauernhaus, nahe dem Flugplatz Langenthal, eingelagert.
    Ich hatte grosses Glück, den in allen Bereichen wie Holz-, Blech-, Tuch- und Schweiss-arbeiten extrem versierten Bauberater Samuel Gautschi an meiner Seite zu haben. Er war jederzeit mit sehr wertvollen Tipps und Ratschlägen zur Stelle. Alleine die Schweissarbeiten des komplett zerstörten Rumpf-Hecks mit Höhen- und Seitenruder dauerten über ein halbes Jahr. An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an Samuel Gautschi.
    Eine grosse Herausforderung war die Reparatur des oberen, stark beschädigten Flügels. Nach dem Austuchen und dem Abschälen der 3mm-Mahagoni-Beplankung (50% der Flügelfläche ist beplankt) wurde festgestellt, dass von allen Rippen nur eine einzige unbeschädigt war. Die Holmen waren an 4 Stellen gebrochen. Die Reparatur des Flügels mit all den Holz-Schäftungen dauerte über 2 Jahre. Hier konnte ich von der Erfahrung profitieren, welche ich vor Jahren, mit dem komplett aus Holz gebauten Volkplanes mir angeeignet hatte.
    Auch einige Verschalungs-Bleche mussten neu hergestellt werden. Hier hat sich der sensationelle «EAS-Blech-Kurs» von Dominik Stadler und Daniel Sulzer bestens bewährt und das Gelernte konnte 1:1 direkt angewendet werden.
    Das Eintuchen, und die Spritzarbeiten dauerten weitere 2 Jahre. Zum spritzen fuhr ich über 60 mal nach Wohlen, wo ich die Spritzkabine von Max Vogelsang benutzen durfte.  
    Die Endmontage und der Motoren-Einbau in den Räumlichkeiten der Firma Daetwyler dauerten weitere ¾ -Jahre. Der russische M14P-Motor wurde bei der Fa. «Barrett Precision Engines, Inc.» in den Staaten totalüberholt und anschliessend von Peter Gafner eingebaut.
    Total dauerte der Wiederaufbau exakt 5 Jahre (Jan.14 bis Jan.19). Es waren 5 sehr intensive, extrem spannende Jahre. Es gab in dieser Zeit nur wenige Tage, an denen nicht irgendetwas am Flugzeug gebaut wurde. Die Stunden habe ich nicht gezählt.
    Bedanken möchte ich mich :
    –       beim EAS, da arbeiten sehr viele Flieger-Kameraden still und ehrenamtlich im Hintergrund, damit  wir unserem
    Hobby und unserer Passion nachleben können.
    Speziell erwähnen möchte ich Heiri Schärer, Georg Serwart, Jakob Straub, Thomas Müller, und viele weitere).
    –       meinem Bauberater Samuel Gautschi, welcher stets «zur Stelle» war.
    –       Max Vogelsang und seiner Familie für die zur Verfügung-Stellung der Spritzkabine.
    –       Beat Aregger für all die Transporte von Flügeln, Rümpfen und Motoren von einer «Ecke in die Andere».
    –       Peter Gafner für den komplexen Motoren-Einbau mit all den Komponenten.
    –       Der Familie Daetwyler und den Mitarbeitern für all die spontanen Hilfen und das zur Verfügung stellen der Räumlichkeiten für die Endmontage.
    –       Dem BAZL für die sehr rasche Ausstellung der Papiere nach der Endabnahme
     
    19.02.2019  Matthias Glutz
     

 

First Flights 2018
  • 24. Nov 2018 Langenthal LSPL, Van’s RV-12 Pilot / Builder Christoph Schnyder
    Der Erstflug meiner RV-12 fand am 24. November nach ein paar langen Wochen des Wartens auf besseres Wetter statt. Und das Warten hat sich gelohnt. Der Erstflug ist sicher als DAS Highlight des gesamten Projektes, welches im Juni 2014 in Rotkreuz seinen Anfang nahm. In etwas mehr als 2000 Stunden entstand meine MagicCarpet, und nochmals etwa 9 Monate waren für die Endmontage, Lackierung, Inbetriebnahme und Abnahme erforderlich. In dieser Zeit habe ich nicht nur unendlich viel gelernt (vor allem Geduld), sondern auch viele hilfsbereite Leute kennengelernt und neue Freunde gefunden.
    An dieser Stelle möchte ich meinem Bauberater Dominik Stadler für seine professionelle Begleitung in diesem Projekt danken, aber auch speziell meiner Partnerin Franziska Baggenstos, Hansjörg Lingg, Daniel Schmid, Ueli Aregger und Heiri Schärer, welche mich immer wieder motiviert und fachlich unterstützt haben. Auch vielen Dank an die Firma Dätwyler in Bleienbach in welcher ich die Endmontage durchführen konnte und natürlich auch an das gesamte Team der Airla GmbH für den super Support während der Inbetriebnahme.
    Der erste Eindruck nach 35 Minuten Flugzeit ist, dass sich die RV-12 sehr ausgewogen fliegt und eine hervorragende Sicht bietet. Ein unkompliziertes, leichtes Flugzeug mit welchem auch Reisen zu zweit innerhalb Europa möglich sein werden. 2019 wird definitiv ein Fliegerjahr.  Ich freue mich darauf.

    Videos:  First Flight     Building Log
    Christoph Schnyder

  • 01. Oct 2018 Birrfeld LSZF Van’s RV-10  Pilot Fabian Hummel / Builder Gordon Anderson
    In late September, after eight years of building and five months of final assembly, ground tests and inspections at Birrfeld, HB-YVJ received its permit to fly from BAZL.  Choosing prudence over pride, I asked Fabian Hummel, a flight instructor thoroughly familiar with the RV-10 and emergency landing procedures, to do the first flight. Fabian did an excellent job preparing and executing this successfully on 1st October.  Later in the week we flew dual and completed my transition training, so I could make use of the perfect autumn conditions to carry out several more test flights in the following weeks.  The plane is a delight to fly, and the requirement to maintain 65% to 75% power for engine break-in means we cover a lot of ground quickly even with 100kg of gravel in the rear seats.  I feel the need for brushing up on my radio skills…
    Gordon Anderson
  • 21. Jul 2018 La Côte LSGP Van’s RV-4 Pilot / Builder Marcel Zünd / Daniel Ruiters
    Ein langjähriges Projekt hat damit nach 30 Jahren seinen Höhepunkt erreicht.
    Kit SN #2062 wurde von Daniel Ruiters bei Van’s Aircraft Inc. gekauft, 1988 in Empfang genommen.
    Daniel Ruiters investierte ca. 3’900 Arbeitsstunden zwischen Projektstart 21.09.1988 und Projektverkauf an Gérard Zahner am 11.01.2003 in das Projekt. Bauaufsicht durch BAZL Hr G. Dübener.
    2011 Projektübernahme durch Marcel Zünd von G. Zahner und mit einem Aufwand von ca 2’200 Arbeitsstunden bis 2018 fertiggestellt.Die RV-4 ist wie folgt ausgesttatet:
    Lycoming IO-320, AFP fuel injeceon, Danielsson Schalldämpfer 3-Blag Verstellpropeller von MT
    El. Zündung (Pmag + Lightspeed Plasma II)
    Raven Inverted oil system
    Standard Cockpit
    Die ersten Performance Zahlen sind überwältigend
    Marcel Zünd
  • 30. Jul 2018 Langenthal LSPL Alpi Pioneer 300, Pilot Werner Kohler / Erbauer Thomas Imthurn
    Hersteller:                 Alpiaviation
    Typ:                         Pioneer 300
    Immatrikulation:          HB-YTI
    Erbauer:                   Thomas Imthurn
    Bauberater:               Daniel Gallaz / Philippe Novak
    Flugberater:               Martin Seiler
    Pilot Erstflug:             Werner Kohler
    Und viele Helfer, Spezialisten, Mitarbeiter Airla GmbH in Langenthal
    30.7.2018: 0910h:
    Werner gibt sich Zeit für den Run-up und den Departure Check. Schliesslich rollt er auf die Piste 05 in Langenthal, gibt Gas und beschleunigt. Nach kurzer Beschleunigungsstrecke hebt er ab, steigt flach weg und steigt in Platznähe auf ca 3500ft. Alle meine Zweifel, meine Anspannung nach knapp 6 Jahren Bauzeit, wandelt sich in wenigen Minuten in eine Erleichterung und tiefe Freude um. Werner berichtet über sehr stabiles, günstiges Steuerverhalten. Die Einstellungen erfordern keinerlei Korrektur. Auf den weiteren Flügen kann ich mich dann selber von den Eigenschaften meines Fliegers überzeugen. Die Region aus dem selbst erbauten Flugzeug zu betrachten ist ein unbeschreibliches Gefühl.
    Mein grosser Dank geht neben den erwähnten EAS-Verantwortlichen an:
    Willi Meyer:                
    Er ist mir beim Bau der Struktur regelmässig zur Seite gestanden. Ohne seine Hilfe hätte ich die Holzarbeiten und die Bespannung nicht erledigen können.
    Otto Christen:           
    Ist pensionierter Feinmechaniker mit extra Qualifikation. Er hat mit speziell angefertigten Kleinteilen an mancher Stelle des Fliegers seine Spuren hinterlassen und auch immer wieder spezielle Lösungen gefunden.
    Firma Airla GmbH:      
    Gerri Staude hat mir mit seinem Team bei der Endmontage Gastrecht gewährt und ist mir mit breitem Support immer zur Seite gestanden.
    Thomas Imthurn
First Flights 2017
  • 10. Nov 2017 Bad Ragaz LSZE Van’s RV-7A Pilot / Builder Hansjörg Candrian
    Building, Flying and «Grin?»
    What started 7 years ago as a therapy after the forthcoming retirement form professional life and in order to avoid eventual boredom, just walking around in the apartment with the remote control of the Tv, I ordered the Van`s kit.
    Looking back, I wouldn`t miss one hour of it. It was a great experience with all the various disciplines involved. It is like being the management of an aircraft company, the engineers, the specialist workers, the technical editor, and administrator in one single person. In other words: you are the king! Now I`m starting as test pilot. . .
    May I thank you Van`s aircraft for your fantastic product and the support and many thanks to all the engaged suppliers and the great builder community which is accessible over the internet in the entire world.
    Special thanks go to my colleges of the Experimental Aviation Switzerland, the authorities and all the persons which helped me realizing this project. 
    Hansjörg Candrian (age 70), Il Stuz 12a, 7018 Flims Waldhaus
  • 03. Nov 2017 Kägiswil LSPG Van’s RV-8 Pilot / Builder Anthony Vallon
    Vans RV-8, SN 82945, HB-YXA, 2009-2017
    Nicht das Ziel sondern der Weg ins Ziel war die Herausforderung. Um ein Flugzeug zu bauen braucht es neben einer Vision und viel Fleiss das richtige Team. Vielen Dank an alle die mich über die letzten 6.5 Jahre Bauphase auf diesen Weg begleitet, begrüsst und unterstützt haben. Wie wir jetzt als vier köpfige Familie das Problem lösen ein Flugzeug mit zwei Sitzen zu halten, schauen wir noch. Es gibt da mehrere Lösungsansätze…Stans 26.11.2017, Anthony Vallon
  • 03. Aug 2017 Sitterdorf LSZV Heli SAFARI 400 Builder Christian Graf / Bernhard Huschle (Motor,Track and Balance, Support, Knowledge) / Adrian Reutemann (Elektrik) / Pilot Guido Brun
    Bauberater: Meinrad Frey / Nachweise: Hans Kandlbauer

    Im Sommer 2008 bestellte ich den Kit von CHR Safari in Marianna FL. Der Container traf im Januar 2009 in meinem Baulokal in Steckborn ein.
    Im März 2009 begutachtete mein Bauberater Meinrad Frey den Bausatz und gab das OK für den Bau.
    Zusammen mit Bernhard und Adrian baute ich dann meinen Hubschrauber von 2009 bis 2014. Adrian war für die gesamte Elektrik zuständig und da Bernhard bereits 2 Safaris in Deutschland baute, übernahm er eine intensive Baubegleitung und Beratung. Für die letzten Feinschliffe, sowie das Track&Balance war ebenfalls Bernhard jederzeit zur Stelle.
    Am 19.06.2014 fand die Endabnahme durch das EAS statt und ich war guten Mutes, dass auch der Erstflug schon bald stattfinden konnte. Leider fing dann eine lange, 3 jährige Phase von Beschaffungen diverser Nachweise statt. Da meine Safari die erste in der Schweiz zugelassen ist und CHR Safari praktisch keine Berechnungen hatte, mussten sämtliche Nachweise von Hans Kandlbauer gerechnet werden. Zum Glück zeiget sich das BAZL dann Anfangs Jahr flexibel und erteilte mir im März 2017 das provisorische PTF für ein Jahr um die Testflüge zu starten. Bis Ende der Testflugphase müssen dann aber noch die Festigkeiten der Rotorblätter und Rotorköpfe von Safari berechnet worden sein, um das definitive PTF zu erhalten.
    Am 3. August  2017 konnte dann endlich der langersehnte Erstflug, ausgeführt durch Guido Brun stattfinden. 
    Ausser kleinen Beanstandungen war der Erstflug ein voller Erfolg und ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Beteiligten (vor allem auch für das Verständnis der Familie) bedanken, die es möglich machten, dass meine Safari schlussendlich vom Schweizer Boden abheben konnte.
    Christian Graf
  • 23. Mai 2017 Grenchen LSZG Europa Classic HB-YJF  Pilot / Ruedi Vogel , Builders Franz Muggli / Ruedi Vogel
    1997 wurde der Kit von Franz Muggli gekauft. Bis 2013 hat er daran gearbeitet. 2013 konnte ich das sehr sauber und zu ca. 90% fertiggestellte Flugzeug zu günstigen Konditionen erwerben. Die restlichen „10%“ bestanden aus Erstellen von Hilfsmitteln (der Rumpf vom Europa mit einem  Rad steht nicht alleine) Einbau des Motors, Installation des Benzinsystems, Planen und Ausführen der gesamten Elektrik inkl. Instrumentenbrett, Montage der beiden Dipol – Antennen innerhalb des Rumpfes. Auch der Finish Aussen und des Cockpits standen noch an.Der Erstflug erfolgte unter der Betreuung von Martin Seiler als Flugberater und Franz Muggli als Erstbauer.
    Das Flugzeug fliegt einwandfrei! Schön geradeaus, stabil, lässt sich gut austrimmen.Start und Landungen sind wie erwartet nicht ganz einfach. Hier steht noch etwas Training an!
    Besten Dank an alle, welche mich bei diesem Projekt unterstützten und weiterhin hilfreich zur Verfügung stehen.
    Ruedi Vogel                     Bericht Erstflug HB-YJF
First Flights 2016
  • 15. Nov 2016 Birrfeld LSZF HB-YIW KITFOX 4 Pilot T. Müller / Builders:EAS Kitflyers, K.Knecht, R.Flury
    Mit dem Bau des KITFOX 4 wurde 1995 begonnen. Das Flugzeug wurde von K. Knecht und R. Flury zu 90% fertig gebaut und dann aus verschiedenen Gründen eingelagert.
    Der Verein EAS Kitflyers (bestehend aus 9 EAS Mitgliedern) erstand den KITFOX im Februar 2014.
    Mit dem geballten Know How der EAS Kitflyers wurde das Projekt nun fertiggestellt. Neu eingebaut oder modifiziert wurden: Benzinsystem, Electrical, Fahrwerk, Bremsen, Trimmung, Instrumentenpanel sowie viele weitere Kleinarbeiten. Das gemeinsame Bauen hat allen Spass gemacht und wurde nun mit dem First Flight vom 15.11.2016 belohnt.
    EAS Kitflyers, Thomas Müller
  • 24. Jun 2016 Speck LSZK HB-YOU Carbon Cub Pilot / Builder Max Degen
    Nach 19 Monaten und gut 2600 Stunden Bauzeit hat sich unsere CarbonCub letzten Freitag um 1410 erstmals der Schwerkraft entledigt. Der Flug verlief problemlos und hat mir viel Freude bereitet!
    Liebe Freunde und Projekt-Helfer, nur dank Eurer Unterstützung und den vielen grosszügigen Angeboten konnte dieses Projekt überhaupt realisiert werden… Allen Beteiligten möchte ich deshalb meinen ganz herzlichen Dank aussprechen!
    Fotos von Heinz Leuenberger aufgenommen während des ersten Fluges.
    Mit bestem Fliegergruss und happy landings,
    Max
  • 28. Apr 2016 Birrfeld LSZF HB-YMP RV-7A Pilot Tony Birrer / Builder Dominik Stadler
    Nach 12 Jahren Bauzeit und strengen letzten 3 Monaten, stand HB-YMP nun seit 4 Wochen mehr als nur Ready im Hangar 7 in LSZF und hat auf den heutigen Tag gewartet. Das gute Wetter hat sich mit den reservierten Terminen abgewechselt und es wollte einfach nicht werden. Um 10:35 ist Tony Birrer mit HB-YMP abgehoben und nach steigen über dem Platz, hinter den Wolken verschwunden … Nach bangen Minuten am Boden (weils nichts mehr zu sehen und zu hören gab), hat Tony den Flieger getestet und für gut befunden. So gut, dass er nach 25 Minuten zur Landung hinein schwebte und meinen SWISSEAGLE # 1 wieder heil auf den Boden brachte. Vielen Dank Tony! Die Freude war bei allen Beteiligten sehr gross, ich war erleichtert dass alles gut gegangen ist und gut funktioniert hat. Vielen Dank an alle die mich auf diesem langen Weg begleitet haben und mit denen ich zusammen so manche Hürde meistern konnte. Speziell dem EAS, ohne die das ganze hier nicht möglich wäre.Das Bauen ist das eine, das andere sind die vielen neue Bekanntschaften und neuen Freunde die man kennen und schätzen lernt!
    Mit Fliegergruss, Dominik Stadler
    Bilder vom Erstflug und vom 2. Flug: Werner, Thomas, Berni, Dominik
    Movie First Flights HB-YMP here
  • 28. Apr 2016 Lommis LSZT HB-YPO KITFOX S7SS Pilot / Builder Daniel Lutz Nach zwei Jahren Bauzeit und rechtzeitig im Frühling war der Kitfox HB-YPO zum Erstflug bereit. Am 28. April 2016 um 15 Uhr bestieg ich bei idealem Erstflugwetter auf dem Flugplatz Lommis meinen „Redfox“.Nach kurzer Startstrecke hob der Kitfox ab, stieg mit 65 Knoten und liess sich leicht steuern. Ich stieg auf eine Höhe von 4000 Fuss und hielt mich mehr oder weniger an die Voltengeographie.Auf dem Programm standen zwei simulierte Landeanflüge mit den entsprechenden Geschwindigkeiten. Nach 20 Minuten erfolgte der erste richtige Anflug auf Piste 24 mit einem geplanten Go-Around um nach der anschliessenden Volte die erste Landung auf der Graspiste.Der Kitfox S7 mit Bugrad ermöglicht eine sehr gute Sicht, leichte und genaue Steuerung am Boden – kurz: ein super Handling.
    Herzlichen Dank an all meine Helfer, Fachleute und Berater, ohne die ich dieses Flugzeug nicht hätte bauen können. Ganz besonderen Dank an meine Lebenspartnerin Gerti Schmid, die mich immer unterstützt und motiviert hat.
    Daniel Lutz
First Flights 2015

 

  • 18. Dez 2015 Ecuvillens LSGE HB-YRM RV-7 Pilot / Builder Yvar Vonlanthen
  • 04. Dez 2015 Birrfeld LSZF HB-YNV Traveler 235 Pilot Ulrich Schell, Builder Urs Villiger

    Erfolgreicher Maiden Flight mit neuem Flügel, siehe auch youtube video Maiden Flight HB-YNV
  • 09.Nov 2015 Birrfeld LSZF HB-YMS Lancair Legacy 2000 Pilot Hans Bissig / Builder Philippe Novak, Roger Heinz 
    Nach 11 Jahren Bauzeit sind wir endlich am Ziel angekommen
  • 31. Jul 2015 HB-YXX ArrowCopter AC20 Pilot / Builder Sascha Sandi
    Building time ca 800h www.arrow-copter.ch
  • 26. Jun 2015 HB-YTM KITFOX S7SS Pilot / Builder Thomas Müller
    Nach rund 1500h Bauzeit verteilt auf vier Jahre hob mein neuer KITFOX S7SS zu seinem Erstflug von der Homebase in Lommis ab.
    Getreu nach dem Motto der EAS „Dream It, Built It, Fly It“ wurde das Projekt mit vielfacher Unterstützung vollendet.
    Meine Frau Rita hat das schöne Farbdesign entworfen, umgesetzt wurde es von Andy Rombach, in seiner grossen Werkstatt habe ich den KITFOX fertig montiert.
    Heinz Lang, der Bauberater und Georg Serwart Chef Technik wachten mit strengen Augen über den Fortschritt des Projektes. Danach war die BAZL Schlussabnahme durch Alex Husy die letzte Hürde zum „Permit To Fly“
    Thomas Müller  www.flykitfox.net
  •  
First Flights 2014
  • 07. Oct 2014 HB-YKX Fama 209M Pilot / Builder Daniel Aebischer
    En ce matin d’automne ensoleillé du 7 Octobre 2014, après de nombreuse nuit blanche ainsi que de nombreux week-end passé à construire, boulonner , ajuster , peindre et régler, en effet la construction d’un projet de type 1 n’est de loin pas une sinécure, le meilleur moment de la construction étais enfin arrivé.
    Le premier vol avec un Hélicoptère Experimental est un moment inoubliable et très gratifiant !
    Déroulement du premier vol:
    J’attendais avec impatience l’arrivé de mon ami Hans-Peter Bellwald de l’OFAC , le voici qui arrive très ponctuel comme à son habitude ! Nous préparons et inspectons donc ensemble une dernière fois la machine avant de prendre place aux commandes.
    J’enclenche le Master, instruments et EFIS, tout fonctionne à merveille, nous passons encore quelques minutes à discuter sur le fonctionnement des différents circuits et était enfin arrivé le moment de la mise en route.
    J’actionne donc le starter, la turbine commence à monter en régime et j’actionne le FADEC qui prend en charge le démarrage automatique de la turbine. Après quelques minutes d’attente, j’augmente les tours à 100% , le rotor ce met en régime jusqu’à obtenir également les 100%.
    Le moment temps attendu arrivé, je tire lentement sur le collectif et la machine s’élève tranquillement en effet de sol, après quelques exercices au sol, j’entreprends un premier vol, l’hélicoptère ce comporte très bien et la puissance de la Turbine 163CV est vraiment sécurisante !
    Je remercie encore toutes les personnes de l’EAS qui m’ont soutenu dans ce projet, Hans-Peter Bellwald de l’OFAC et le soutien de mon ami Eric Favrod.
    Un grand merci et meilleures salutations à tous
    Daniel Aebischer
  • 21. Aug 2014 HB-YGY Rans S-10 Pilot Benjamin Schaum / Pilot and Builder Gerald Janes
    Nach über 20 Jahren Bauzeit mit vielen Unterbrüchen konnte die RANS S-10 Sakota, HB-YGY um 10:45 endlich in Kägiswil abheben. Bei perfekten Flugbedingungen führte mein Freund und Testpilot Benjamin Schaum erfolgreich den Erstflug durch. Anschliessend konnte ich mit ihm noch weitere Testflüge ansetzen und mich davon überzeugen, dass der Flieger gut gelungen war.
    Mit meinem Projekt vom Typ 1 habe ich zunächst lange als einziger in der Schweiz an der S-10 gebaut und verbessert. Erst als ich von 2009 an weitere Unterstützung von anderen S-10 Piloten aus Deutschland bekommen habe, ging’s rascher zum Ziel. Die beiden S-10 Besitzer und Piloten Benjamin Schaum und Walter Marelja haben mich tatkräftig beim Erstflug auf LSPG unterstützt.
    Herzlichen Dank an alle, die mir bei diesem Projekt geholfen haben oder mich in irgend einer Form unterstützt haben. Besonders danke ich meinem langjährigen Bauberater Hans Leder, der immer mit viel Geduld und guten Ideen zur Verfügung stand.
    Gerald Janes
  • 10. Aug 2014 HB-YMG KITFOX 7 Pilot / Builder HansRuedi Huber
    Nach gut acht Jahren Bauzeit erhob sich die vom 2. Erbauer übernommene SkyStar KITFOX 7 erstmals in die Lüfte. Sie wird von meiner Partnerin und Mit-Pilotin Verena und mir hoffentlich viele schöne Flyouts bescheren.
    Herzlichen Dank an die EAS für die Unterstützung.
    HansRuedi Huber
  • 17. Jul 2014 HB-YRV RV-6A Pilot / Builder Ueli Aregger HB-YRV 
    Mit dem Tiger hinter mir, einer Nachmittags-Hitze wie in der Savanna, strahlend blauem Himmel und windstill, erhob sich die RV am 17.7. zum ersten Mal in die Luft.
    Rechtzeitig zu diesem Tag, nach  14 Monaten harter Arbeit und ein „paar“ langen Wochen am Design herum studieren hat die VANS RV-6A die passende Verzierung bekommen.Bedanke mich recht herzlich bei allen, die mich bei diesem Projekt unterstützt und bei dem „sportlichen“ Tempo mitgehalten haben.Ein Grosser Dank geht ebenfalls an meine Familie und Freunde, die mir immer mit Ideen und „zwei zusätzlichen Händen“ zur Seite standen.
    Ohne die geistige, psychische und „handwerkliche“  Hilfe meiner Freundin Glazi hätte die Bauzeit wohl ein bisschen länger gedauert, Danke meine LiebeJ
    Ueli
  • 01. Jul 2014 HB-YNJ Lancair Legacy Pilot / Builder Hans Bissig
    Freudige Mitteilung, Erstflug meiner Lancair Legacy, der Erstflug velief zur vollsten Zufriedenheit. Ich bin sehr erleichtert und zufrieden darüber. Ich bedanke mich bei allen für die Hilfe und Unterstützung v. a. bei Georg Serwart der mir in der Schlussphase gewaltig “Schub” verliehen hat.
    Hans Bissig
  • 11. Jun 2014 HB-YSH Hatz CB1 Classic Pilot Samuel Gautschi, Builders Hansueli & Samuel Gautschi
    Am Abend 1945h war es soweit den Hatz Doppeldecker, den wir während 9 3/4 Jahren gebaut hatten, in seinem Elemnet zu erproben. Der “Vintage Hatz” fliegt wirlich so gut wie wir uns das vorgestellt hatten. Wir Hansueli & Samuel Gautschi bedanken uns herzlich bei allen Personen, welche uns bei unserem Projekt geholfen haben und es uns ermöglicht haben diese Ziel zu erreichen.
    Der grösste Dank gilt jedoch vor allem Mutter / Ehefrau von Hansueli und Nadja meiner Freundin, welche unser Projekt bis zu Schluss unterstützt haben!
    Homepage: www.aeroplaneworks.ch
  • 07. Jun 2014 HB-YKG RV-8, Pilot Simon Wiedmer, Builders Simon & Peter Wiedmer
    Erfolgreicher Erstflug des Vater/Sohn Projekts RV-8
    Nach 8 3/4 Jahren Bauzeit war es soweit. Bei besten Wetterbedingungen konnte Simon unseren 8er seinem Element übergeben. Nach dem Transition Training bei Mike Seager gelang der Flug sicher, problemlos und mit einer schönen Landung. Die Tower Crew in Grenchen hat den Flug bestens unterstützt und begleitet.
    Es macht grosse Freude, das Flugzeug in der Luft zu sehen und zu erleben. Unser Dank gilt vielen Menschen, speziell unserer Familie sowie den hilfreichenKollegen aus der wachsenden Van’s Gemeinde der Schweiz.
    Peter Wiedmer
  • 23. Apr 2014, HB-YPB KITFOX 4, Pilot, Builder Peter Biggeli
    Es kommt mir nun vor als ob ich etwas aussergewöhnliches geleistet hätte, dabei bin ich nur einer unter vielen die selbst ein Flugzeug bauen und es auch in die Luft bringen. Die Kollegen von der EAS haben mich dauernd unterstützt. Die wertvollste Unterstützung war mich immer wieder zu motivieren.
  • 10. Mar 2014, HB-YDZ LongEze, Pilot Vito Wyprächtiger
  • 15. Feb 2014, HB-YRA RV-7A, Pilot / Builder Roland Aeschbacher Builders DiaryAm Samstag 15.2.2014 um 10:15 Uhr war es soweit. Endlich durfte ich das erste Mal abheben. Der
    Himmel war bewölkt, aber mit sehr guter Fernsicht und Windstille am Boden waren die Bedingungen
    optimal. Auf Jura Höhe blies der Wind mit 20 bis 35 km/h was sich doch bemerkbar machte. Beim
    zweiten Flug mit meinem Vater war es durch die höhere Zuladung bemerklich ruhiger.
    Ich möchte mich bei allen Bedanken die mir während den letzten 6.5 Jahren geholfen haben.
    Besonders meine Frau Pitsamai ist mir beigestanden und hat wann immer nötig Hand angelegt. Einen
    speziellen Dank geht auch an das Team vom Flugplatz Grenchen und Bruno Oberlin für die gute
    Unterstützung.

 

 

First Flights 2013
  • 22. Okt 2013, HB-YSD RV-12, Pilot Builder Daniel Schmid
    Juhu er fliegt! Nach knapp 3 Jahren Bauzeit. Der Van’s RV-12 ist einfach zu bauen und hat sehr gute Flugeigenschaften. Herzlichen Dank an: Bruno Wettstein (Präsident FZGO), Markus Trüb (Flugplatzchef LSZK), Heiri Schärer (RV-12 Builder), Andi Meisser (Fiberglas Guru), der EAS und seinen Helfern für den Papierkrieg und natürlich meiner Lebenspartnerin Claudia De-Massari.
  • 14. Sep 2013, HB-YBZ RV-12, Pilot / Builder, Heiri Schärer First flight movie 
  • 02. Sep 2013, HB-YNN RV-10, Pilot / Builder, Michael Wellenzohn, HB-YNN
    Der Erstflug verlief ohne Komplikationen bei wunderbarstem Wetter mit Alpensicht.
    Die RV-10 ist gut ausbalanciert, die Motorenwerte waren im grünen Bereich.
    Bernie Daenzer flog “chase” und fungierte auch als Fotoflugzeug. Danke an alle die geholfen haben, die super Unterstützung in der Endphase der EAS insbesondere Georg Serwart, Heinz Lang und Hans Kandelbauer.
    Max Vogelsang  und Flo Gygax für die Unterstützung und Messwerkzeuge. Die schnelle und unkomplizierte Bearbeitung beim BAZL sowie meinem Prüfer Bruno Oberlin.
    Grössten Dank gilt meiner wunderbaren Frau die mich all die Jahre unterstützt hat!
    Michael Wellenzohn

 

 

  • 11. Jun 2013, HB-YIF Breezer, Pilot / Builder Felix Imhof
    Bei idealen Wetterbedingungen konnte ich den Erstflug durchführen. Dieser verlief erfolgreich, dies nicht nur zur Freude von mir, sondern allen Gästen, die den Erstflug vom Pistenrand des Flugplatzes Birrfeld aus verfolgten.
    Dank
    Allen, die mich beim Bau meines Flugzeuges unterstützten danke ich herzlich. Insbesondere gilt mein Dank dem Breezer-Team, das mich während der Rohbauzeit mit Rat und Tat unterstützte.
    Ein besonderer Dank geht an Mike Voigt, der mich aus der Ferne bis zur Fertigstellung des Flugzeuges unterstützte.
    Tatkräftige Unterstützung erhielt auch von meinen langjährigen Freunden Peter Thommen und GastonStrebel.
    Ohne ihr Engagement wäre eine Bauzeit von 20 Monaten nicht möglich gewesen. Dafür danke ich ihnen allen ganz besonders
    Mein letzter besonderer Dank richtet sich an meinen Bauberater Ralf ludwig sowie an alle anderen Funktionären und Freunden von der EAS, welche in irgendeiner Form bei der Zulassung mitgearbeitet und mich begleitet haben.
    Felix Imhof

 

  • 18. May 2013, HB-YIV Pulsar XP, Pilot / Builder Andreas Meisser
    Herzlichen Dank allen Helfern und Helferinnen, ohne Euch hätte die HB-YIV nie abgehoben, Andi

 

  • 14. Apr 2013, HB-YNT RV-8, LSZG Grenchen, Pilot Markus Sollberger, Builders Richard und Markus Sollberger, Bauzeit 7 Jahre
    Wir bedanken uns bei allen die mitgeholfen haben dass das Projekt zum Erfolg gebracht werden konnte.

 

  • 27. Mar 2013, HB-YNV Traveler TR 235, LSMF Mollis, Builder Urs Villiger, Testpilot Uli Schell

 

  • 22. Feb 2013, HB-YDK RV-7, LSGB Bex, Pilot / Builder Daniel Koblet

First Flights 2012

  • 08. May 2012, HB-YNR Andromède RV-7, LSGY Yverdon, fabriqué par Olivier Millioud
  • 05. June 2012, HB-YPT RV-4, LSZE Bad Ragaz, built by Adrian von Rotz
  • 20. June 2012, HB-YHO, LSZT Lommis, Pilot / Builder Daniel Lutz
  • 14. Sept 2012, HB-YSS Arrow Copter, built by Sascha Sandi, Pilot Bruno Banz